Der Winter ist wieder da!
Die Tage sind oft zu kurz für Ausritte, gerade wenn man nur abends Zeit hat.
Die ideale Gelegenheit öfter vom Pferd zu steigen und mit ihm Ausgleichssport an der Longe zu betreiben.


 



Welche Muskeln sollten bei welchem Pferd trainiert werden?
Rufen Sie mich an, ich helfe ihnen dabei und zeige ihnen wie Sie ihr Pferd zum Beispiel ausgleichend an der Longe trainieren!




 

 


Startseite    Therapie    über mich    Preise    Kontakt    Links

Willkommen bei Cavallo- Therapie!

       
Egal ob Spring-, Dressur-, Western-, Gelände-, Fahr- oder Voltigierpferd -
Pferde sind (Leistungs-)Sportler!

Ein Jogger läuft nicht gleich los, sondern fängt langsam an.
Nach dem Training dehnt er zumindest seine Beine.
Ein Amateur- oder Profisportler wärmt sich vor Training und Wettkampf auf;
wird zusätzlich vor und nach einem Wettkampf von einem Physiotherapeuten unterstützt.
Er hat eine sehr gute, oft auf sich angepasste Ausrüstung (z.B. Laufschuhe).
Er achtet auf ausgewogene Ernährung.
Er trainiert systematisch und beugt Überlastungen des Körpers oder
einzelner Körperteile vor.

Ein Pferd weiß nicht, dass es sich aufwärmen muss.
                               dass es auf einen gut passenden Sattel
                                          und gute Hufbehandlung achten muss.
                               dass es sich ausgewogen ernähren muss.
                               dass es bei Schmerzen keine Schonhaltung einnehmen soll,
                                          sondern aufhören muss zu trainieren.

Dadurch kann es zu Muskelverkrampfungen, Wirbelblockaden und Störungen im Bewegungsablauf kommen, meist verbunden mit Schmerzen.
Pferde machen uns auf vielfältige Art und Weise auf Beschwerden aufmerksam.
Es handelt sich dabei meist nicht um Widerwillen oder Bösartigkeit.
Ich kann Ihnen helfen, Ihrem Pferd zu helfen.
Durch
manuelle Therapie mit Ihrem Pferd, Kontrolle der Ausrüstung und der Hufe, Analyse der Ernährung und einen Trainingsplan bzw. Tipps für das tägliche Training
mit Ihrem Pferd.

 Zeigt ihr Pferd:

* Taktunreinheiten?
* schlechtere Biegung auf einer Hand?
* Leistungseinbußen?
* Rittigkeitsprobleme? Verweigert den Sprung? Mag nicht traben?
* Steifigkeit?
Tritt nicht unter? Verweigert "Beizäumungshaltung"?
* Probleme beim Bergabgehen?
* Ist es beim Putzen und Satteln empfindlich oder kitzlig?

Zeigt Ihr Pferd eines oder mehrere dieser oder ähnlicher Symptome?

Rufen Sie mich unverbindlich an!

Das Pferd durchchecken zu lassen kostet nicht viel und gibt meist Aufschluss über
die Ursache eines Problems.

Nicht anrufen sollten Sie mich, wenn ihr Pferd
* eine akute Lahmheit oder
* Zeichen einer Entzündung zeigt,
* Knochenbrüche, Sehnenrisse oder –anrisse hat.

Pferdetherapie Pferdephysiotherapie Pferdeostheopatie Osteopathie für Pferde Physiotherapie für Pferde Manualtherapie Pferdemanualtherapie